Feuerbestattung

Bei der Feuerbestattung wird der Verstorbene in einem Sarg in einem Krematorium eingeäschert.

Anschließend kann die Asche in einer Urne auf verschiedene Arten beigesetzt werden. In den meisten Fällen werden die Urnen auf einem Friedhof in Gräbern, Urnengräbern und Nischenplätzen beigesetzt. In der Regel sind diese mit Gedenktafeln versehen.

Wie bei einer Erdbestattung kann man sich hier auch zwischen Urnenwahlgrab und einem Urnenreihengrab entscheiden.

Die Feuerbestattung kennt desweiteren folgende alternative Beisetzungsfomen:

Eine Feuerbestattung erfordert eine zu Lebzeiten formulierte Willenserklärung des Verstorbenen.

Liegt eine persönliche Erklärung des Verstorbenen nicht vor, Angehörige aber wissen, dass der Verstorbene die Feuerbestattung gewünscht hat, dann können die nächsten Angehörigen dies stellvertretend für den Verstorbenen erklären.

Die Trauerfeier kann – sofern gewünscht – individuell in einer Kirche oder anderen geeigneten Räumen abgehalten werden.

Gern beraten wir Sie unverbindlich und unterbreiten Ihnen einen genauen Kostenvoranschlag zur Feuerbestattung. Gleich, ob Sie sich für eine dezent zurückhaltende oder eine aufwendigere Ausstattung entscheiden, wir begleiten Sie würdevoll und mit individueller Betreuung auf Ihrem Weg.

Sprechen Sie uns an.

alt text

Kostenbeispiel für eine einfache Feuerbestattung

In einer einfachen Feuerbestattung ab 0.000,- Euro - sind beispielweise folgende Leistungen enthalten:

  • Einfacher Kiefernsarg, Innenausschlag, Decke und Kissen
  • pkt
  • pkt